April 2013, ein Zwischenbericht

Der April ist vorbei und es wird Zeit die nächste Zusammenfassung zu schreiben.

 

Wie alle bemerkt haben, werden erfolgen die Einträge nicht mehr so häufig wie vorher. Das hat nichts damit zu tun dass nichts auf der Baustelle passiert. Eher das Gegenteil ist der Fall. Mittlerweile sind wir mit den Eigenleistungen so sehr eingebunden, dass wir am Abend keine Lust mehr haben am PC zu sitzen. Aber wie war die Zeit dazwischen....

 

Herr Rathje, unser Bauleiter, hat alle Handwerksplanungen termingerecht durchführen lassen. Es gab nur eine kurze Verzögerung durch den Putzer, der aber seine Arbeit dafür zu 100% erfüllt hat. Die Wände sind super glatt und haben nur wenige Schleifspuren, die sich aber vor dem Grundieren leicht mit der Hand entfernen lassen. Auch die Elektriker und die Installateure haben ihre Arbeit termingerecht abgeliefert. Alle Steckdosen sitzen wo sie sitzen sollten und auch die Anschlüsse für die Küche sind plangerecht durchgeführt.

Alles in allem eine nicht zu beanstandende Arbeit durch die Handwerker, die den Auftrag von ECO-Haus erhalten haben.  

Mittlerweile waren auch wir im Haus tätig und verputzten in Eigenleistung die Rigipswände im Obergeschoß und die Spannbetondecken im Erdgeschoß.  Um den Kalkputz schleifen zu können, haben wir uns ein Schleifgerät von Bauhaus ausgeliehen. Auch wenn dieses Gerät für 2 Tage mit passenden Staubsaugern rund 100 Euro gekostet hat, hat sich die Investition gelohnt und wir können jedem nur empfehlen ein solches Gerät zu mieten. Nach nur 3 Tagen waren alle Wände verputzt und geschliffen.

Besonders freut uns, dass die Versorger es geschafft haben die Leitungen ins Haus zu bringen. Neben dem Fernheizungs- und dem Wasseranschluss  liegt nun auch der Strom im Haus und wurde bereits angeschlossen. Was uns noch fehlt ist die Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage. Für diesen Termin lässt sich aber die Schleswig-Holstein Netz AG sehr viel Zeit. Wir werden nochmal anrufen um nachzuhaken.

 

Für den April können wir also mitteilen, dass die Baustelle dank des guten Bauleiters, erstklassigen Handwerkern und dem verbindlichen Einhalten von Absprachen ein ganzes Stück vorangekommen ist. In Kürze feiern wir unser Dichtfest und unmittelbar danach wird bereits der Fliesenleger erwartet. Es geht vorran…

 

Kommentar in unserem Gästebuch hinterlassen...

Aktuelles

05. Juni 2016
Argon von PomPom hat seine IPO 2 bestanden.

 

31. Oktober 2015

Argon von PomPom hat seine IPO 1 bestanden

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Familie Münster-Carstensen