Vom Baubeginn bis zur Decke

Dienstag 18. Dezember 2012

Baubeginn!!!!

Herr R. hat Wort gehalten und pünktlich um 08:00 Uhr trafen wir uns gemeinsam mit dem Tiefbauer auf der Baustelle. Wir haben das Vorgehen besprochen und um 09:30 Uhr begann der Bagger damit, unsere Sohle vorzubereiten. Im Mittel wurden 50 cmcm aus dem Erdboden herausgebaggert. Morgen wird der Boden dann mit entsprechendem Kies aufgefüllt und die Randsteine werden gesetzt. Auch die Durchführungen für die Fernheizung und die LWL sind schon vorhanden um entsprechend verbaut zu werden.

Wir sind gespannt wie es weitergeht. Und noch haben wir auch keine Rechnung vom Tiefbauer, der gleich die Baustrasse mit anlegen soll. Denn leider steht hier wieder eine Aussage von ECO Haus im Raum, die bisher so nicht gemacht wurde. Die bereits mit dem Kaufpreis geleisteten Kosten für die Erdbewegung beziehen sich nur auf die Erdmengen, die auf dem Grundstück bewegt werden. Alles was abgefahren wird ist nicht berücksichtigt. Warten wir mal auf die Rechnung.....

 

Kommentar in unserem Gästebuch hinterlassen!

Mittwoch 19. Dezember 2012

Es hat sich was getan...

Heute morgen um 08:00 Uhr haben wir kurz Leer-Rohre für die Fernheizung zur Baustelle gebracht. Kaum zu glauben, was Firma Holst aus Jerrishoe noch geschafft hat. Gestern morgen wurde damit begonnen das Grundstück auszuheben, die Erde abzufahren und heute morgen war die Baugrube inklusive der Auffahrt ausgehoben. Sogar der Füllkies wurde pünktlich geliefert. Gegen Mittag waren die Tiefbauarbeiten dann abgeschlossen und der nächste Handwerker konnte loslegen. CSG-Massivbau aus Jübek wurde als Subunternehmer beauftragt und begann gegen Mittag damit das Ringfundament auszuheben und um 15:45 Uhr stand der Betonmischer bereit um das Ringfundament mit Beton zu füllen.

Beide Unternehmen haben mit höchster Präzession und Zuverlässigkeit die an Sie gestellte Aufträge für heute erfüllt. Es ist schön auch mal zu spüren, dass etwas klappt. Danke!

 

Kommentar in unserem Bautagebuch hinterlassen!

Mittwoch 26. Dezember 2012

DANKE DANKE DANKE! Das Fundament als Weihnachtsüberraschung

Eine Überraschung war es ja zugegebener Weise nicht wirklich, aber dennoch nicht selbstverständlich. In der letzten Woche vor Weihnachten haben alle Beteiligten an einem Strang gezogen um das wackelige Vorhaben, das Fundament noch vor Weihnachten in den Boden zubringen, zu erfüllen. Es hat geklappt. Das Ringfundament wurde fertig, die Rohrleitungen verlegt und der Beton wurde rechtzeitig von Thomas Beton geliefert. Unser Dank gilt wirklich den beiden Mitarbeitern von CSG-Massivbau, die dann bei der eisigen Luft und gefühlten Minus 10 Grad am 21.12. noch die Verarbeitung übernommen haben.

Abschließend wurde das Fundament mit einer Plane abgedeckt, um auch gegen einen eventuellen Schneefall geschützt zu sein. Dies stellte sich auch als notwendig heraus. Bereits am Abend fielen die ersten Flocken und knapp 48 Stunden später sollte sich die Baustelle nochmal in eine weise Winterlandschaft verwandeln.

Unser Bauleiter blickt optimistisch in die Zukunft und bereits in der 2. KW 2013 soll der Bau fortgeführt werden. Vorrausgesetzt natürlich, dass der Winter nicht zurück kommt. Es bleibt also die Hoffnung.

 

Kommentar in unserem Gästebuch hinterlassen!

 

Mittwoch 09. Januar 2013

Hut ab vor den Leistungen der Maurer von CSG-Massivbau

Seit Montag dem 07.01.2013 wurden reichlich Steine auf unserer Baustelle bewegt. Dank zwei unermüdlich arbeitenden Maurern, die jedem Wetter trotzten wurde heute unser Erdgeschoß fast fertig gestellt. Obwohl die beiden aufgrund des anhaltenden Nieselregens zu Mittag hätten Feierabend machen können, wurde durchgearbeitet. Dadurch ist das Haus nun soweit bereit, die Decke zu bekommen. Wir müssen nur drauf hoffen, dass auch Petrus ein Einsehen mit uns hat und die Temperaturen zumindest ab Montag wieder in den Plusbereich bringt. Wenn das klappt wäre es traumhaft. Mal sehen was unser Bauleiter Herr R. von Eco-Systemhaus regelt. Wenn das klappt kann ja langsam wieder Vertrauen zum Unternehmen aufgebaut werden. Schaun wir mal. Wir danken dem Unternehmen CSG-Massivbau für die tollen und beeindruckenden Leistungen.

 

Kommentar in unserem Gästebuch hinterlassen!!!

 


Mittwoch 30.Januar 2013

Die Decke kommt...

Nachdem der Winter uns einen Streich gespielt hat und pünktlich am Freitag den 11.Januar in den Norden gekommen ist, konnten die Betonbauer unsere Decke leider nicht wie angekündigt am 14.Januar geschüttet werden. Temperaturen unter - 10 Grad und Schneefall bis zu 30 cm mit Verwehungen machten jede Aktion auf der Baustelle unmöglich. Das ist halt das Risiko einer Winterbaustelle. Jeden Tag haben wir gehofft und am 30.Januar war es dann endlich soweit. Auch wenn ein angekündigter Anruf vom Bauleiter am Dienstag  nicht erfolgte, in dem er mitteilen wollte ob die Decke nun kommt oder nicht, fuhren wir am Mittwoch morgen zur Baustelle. Vor Ort fanden wir drei Mitarbeiter vom Betonwerk Melsdorf vor. Obwohl es regnete und alles andere als gemütlich gewesen ist installierten die Drei die Betonplatten auf unserem Haus, die später mal die Decke sein sollen. Nachdem alle Platten ihren Platz gefunden haben, wurden zu zweit die Deckenplatten mit Eisen verstärkt, bevor am Nachmittag dann die Betonmischer mit dem Beton zum Decke schütten pünktlich an der Baustelle ankamen. Das Wetter spielte mit und so konnten die Deckenarbeiten am Mittwoch abgeschlossen werden. Nun schauen wir mal wie es weiter geht. 

 

Kommentar in unserem Gästebuch hinterlassen!!!

Freitag 01. Februar 2013

Und täglich grüßt das Murmeltier...Kein Rückruf vom Bauleiter

Nachdem der Bauleiter sich nicht bei uns gemeldet hat, versuchten wir ihn zu erreichen. Dies gelang uns dann auch am Freitag. Er teilte uns mit, dass vorraussichtlich am  Montag den 11.Februar 2013 der Dachstuhl aufgestellt werden soll. Auf die Frage warum der Dachstuhl erst so spät kommt erklärte er uns zunächst, dass der Beton so lange benötigt um vernünftig durch zu härten. Die Betonbauer erklärten uns aber, dass die Decke bei dieser Witterung 3-5 Tage benötigt bis weiter gearbeitet werden kann. Also hinterfragten wir die Aussage erneut. Dann war es der Zimmermann, der vorher keine Zeit hat. Wir waren ein bisschen verwundert über die Aussage, denn gerade auf einer Winterbaustelle müssen die Tage optimal genutzt werden. Und da unser Dachstuhl bereits durch den Wintereinbruch verschoben wurde ist das für uns nicht ganz nach zu vollziehen.

Schriftlich bestätigt hat uns der Bauleiter die Aussage bisher noch nicht. Wir warten mal ab. Einen Bauzeitenplan haben wir auch schon vor langem hinterfragt, aber bis heute noch nicht bekommen.

 

Kommentar in unserem Gästebuch hinterlassen!!!

Aktuelles

05. Juni 2016
Argon von PomPom hat seine IPO 2 bestanden.

 

31. Oktober 2015

Argon von PomPom hat seine IPO 1 bestanden

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Familie Münster-Carstensen