Familie Münster-Carstensen mit Argon und Vitus
Familie Münster-CarstensenmitArgon und Vitus

Argon und Vitus

Ali sein Tot traf uns alle sehr schwer. Für Argon war er, wie wir nach dem Tot feststellen mussten, der Halt  im Leben. Er veränderte sich sehr schnell und zeigte Verhaltensveränderungen, die wir trotz Tierarzt und Medikamente nicht stoppen konnten. Unser Tierarzt empfahl uns möglichst das Rudel von Argon wieder aufzufüllen. Was wir nicht wussten war, dass ein Hund immer in zwei Rudeln lebt. Zum Einen natürlich im Rudel mit seiner Familie, aber zum anderen im Rudel mit seinen Artgenossen. Hier war er hinter Ali einsortiert und der Verlust zerstörte das "Weltbild" von ihm.

Mit Hilfe von Freunden viel unsere Wahl auf Vitus vom Pfauenthron. Vitus wurde am 26. Oktober 2017 geboren und war ein kleiner gelber Boxerrüde. Nachdem wir nach Reichshof gefahren waren um seine Züchterin Carmen Gartung einmal kennenzulernen und Vitus das erste Mal zu sehen, freuten wir uns sehr, als wir von der Züchterin die Zusage erhielten für Vitus.

Wir waren gespannt, was Argon zu ihm sgaen würde.

Erinnerungen werden wach....

Unglaublich, aber was uns erwartete als wir mit Vitus das erste Mal nach Hause kamen kannten wir bereits. Die ersten Tage zeigte Argon sich sehr dominant und behauptete sein Zuhause für sich. Vitus durfte nicht viel. Kein Spielzeug, Keine Decke und schon gar nicht im Garten bellen. Irgendwie war das alles so bekannt.

Aber nach wenigen Tagen legte Argon seine Abwehr bei Seite und erkannte, dass man mit dem kleinen Artgenossen auch spielen kann. Es war einfach nur zu schön zu sehen, wie lebendig Argon wieder sein konnte.

Es dauerte nicht mehr lange und Vitus gehörte fest zu Argon seinem Rudel. Sie lagen, tranken und frassen und spielten fast den ganzen Tag zusammen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Familie Münster-Carstensen